Logo

referiert über das Thema Schmerzempfindliche Zähne – einfache Maßnahmen mit großer Wirkung in HannoverNürnberg und Dresden.

 

Curriculum Vitae

Direktorin und Lehrstuhlinhaberin der Abteilung für Parodontologie der Philipps-Universität Marburg. Forschungsschwerpunkt ist u. a. die Untersuchung des oralen Biofilms.

1990 - 1996 Studium der Zahnheilkunde an der Universität des Saarlandes, Deutschland
1996 Approbation als Zahnärztin
1997 – 2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Parodontologie und Zahnerhaltung der Universität des Saarlandes, Deutschland (ärztlicher Direktor Prof. Dr. E. Reich)
1999 Promotion zum Dr. med. dent.
2001-2009 wissenschaftliche Assistentin in der Abteilung für Zahnerhaltungskunde und Parodontologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Deutschland (ärztlicher Direktor Prof. Dr. E. Hellwig)
2002 Ernennung zur Oberärztin in der Abteilung
2003 Ernennung zur Juniorprofessorin sowie Habilitation und Venia legendi für das Fach Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2006 Ernennung zur Apl. Professorin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2009 Ruf auf die Professur (W3) für Parodontologie der Philipps-Universität Marburg
seit 02/2010 Ordinaria und Direktorin der Abteilung Parodontologie und periimplantäre Erkrankungen der Universitätsklinik (UKGM) der Philipps-Universität Marburg

 

Mitglied in zahlreichen universitären Gremien sowie dem Senat der Philipps Universität Marburg.

Autorin zahlreicher Artikel in nationalen und internationalen Fachzeitschriften, Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften, verschiedene Preise und Auszeichnungen der Fachgesellschaften DGZ und DGP, sowie "Meridol-Preise".


Forschungsschwerpunkte

  • Untersuchung des oralen und dentalen Biofilms sowie die Beeinflussung durch antibakterielle Wirkstoffe, Mundhygieneprodukte, Antibiotika und photodynamische Desinfektion in der Parodontaltherapie
  • Beeinflussung schmerzempfindlicher Zähne mittels neuer Substanzen
  • Erforschung der Wirkung von Probiotika auf orale, dentale Biofilme
  • Identifizierung von Bakterien mit neuen (chair-side) Verfahren

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen